Mittwoch, 3. April 2013

[Kurzrezension #2] Steamed von Katie MacAllister

Kurzinformation


Titel: Steamed: 30° West - 100° Liebe
Autor: Katie MacAllister
Seiten: 336
Preis: 9,99€
Verlag: LYX
ISBN: 978-3802584305





Meine Meinung


Wie man schon am Titel merkt, ist der Roman dem Steampunk zuzuordnen. Da ich ziemlich neugierig auf diese Thematik war, hab ich mir das Buch aus der Bücherei mitgebracht und muss zugeben, dass dieses Buch wohl das schlechteste war, um in diese Thematik einzusteigen.
Das Cover fand ich sehr ansprechend. In Brauntöne gehalten und mit den Zahnrädern im Hintergrund entsprach es doch meinen Vorstellungen von Steampunk.
Und auch der Klappentext versprach eigentlich, dass es ganz interessant sein würde. Es geht um Jack Fletcher, der nach einem fehlgeschlagenen Experiment zusammen mit seiner Schwester Hallie in eine andere Welt gelangt. Und zwar in die "Steampunk-Welt" von Kapitänin Octaivia Pye, die zum ersten Mal alleine ein Luftschiff führt. Sie unternimmt ein paar halbherzige Versuche, ihre beiden blinden Passagiere - die natürlich zunächst für ein paar Spione gehalten wurden - loszuwerden, doch im Endeffekt gelangen sie alle gemeinsam nach Rom. Und genau da erfahren sie von einem geplanten Attentat, das es zu verhindern gilt. In diesem ganzen Tumult entdeckt auch die prüde Octavia Pye, dass sie sich zu Jack Fletcher hingezogen fühlt.

Und genau da liegt das Problem des Romans. An allen Ecken und Enden finden sich scheinbar sinnlose Schäferstündchen von Octavia und Jack. Sogar als sie in einem Geheimgang einen Ex-Liebhaber von Octavia beobachten, den sie dringend sprechen müssen, um das Attentat zu verhindern.
Des weiteren konnte ich mich auch nicht so recht mit Katie MacAllisters Humor anfreunden. Ich hatte mir eine Stelle im Buch markiert, aber die kann ich leider nicht mehr zeigen, weil ich das Buch ja schon wieder abgeben musste. Jedenfalls hat mir das Buch alles in allem gar nicht gefallen. Die eigentliche Handlung, also die, das Attentat zu verhindern, wird verdrängt durch diesen ekelhaften Humor und die ständigen sexuellen Andeutungen, die gemacht werden. Es geht darum, ob Octavia ihr Korsett über oder unter der Bluse trägt und das nicht nur einmal.
Das Buch bekommt also leider nur ein Herz von mir. Wer meine Rezensionen bisher verfolgt hat weiß, dass ich noch nie ein Buch so schlecht bewertet habe, aber ich habe auch schon lange kein so enttäuschendes Buch mehr gelesen.



Kann mir vielleicht jemand Tipps geben, für gute Bücher aus dem Steampunk-Bereich? Ich weiß, dass es viele gibt, aber gelesen hab ich bisher noch kein anderes. Ich würde mich sehr über Vorschläge freuen!
Karokoenigin.

Kommentare:

  1. Huhu ,
    Einen schönen Blog hast du :) Ich bin gleich mal deine Leserin geworden und werde mal öfter vorbei schauen ! Sehr hilfreiche Rezi . Würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest , läuft auch grade ein Gewinnspiel ! =)

    Liebste Grüße
    Jenny

    http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke sehr ^_^
      Freut mich, wenn dir die Rezi geholfen hat und auf deinem Blog schau ich auch gleich mal vorbei ^_^

      Liebe Grüße
      Karokoenigin

      Löschen