Mittwoch, 29. Januar 2014

[Neuerscheinungen #2] Februar 2014

Hello!

Heute gibt es, da der Monat sich ja bereits dem Ende neigt, die Neuerscheinungen vom Februar 2014, die ich persönlich sehr interessant finde.

Zum einen erscheint am 1.02.2014 Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung von Valentina D'Urbano

Nächstes Jahr fahren wir ans Meer, sagt Beatrices Vater an zu heißen Sommerabenden jedes Jahr lächelnd. Ein Versprechen, das sich nie erfüllt, aber die Familie trotzdem glücklich macht. Im Stockwerk darüber jedoch wird Alfredo, Beatrices bester Freund, von seinem besoffenen Vater mal wieder halb totgeprügelt. So wie viele in der »Festung«, jenem Viertel in den Hügeln der Stadt, in das kein Taxi fährt, kein Polizist freiwillig einen Fuß setzt, hat Alfredo schon verloren, bevor sein Leben richtig beginnen kann. Als Kinder hat man Beatrice und Alfredo »die Zwillinge« genannt, später wurde aus der Freundschaft Liebe. Eine harte Liebe, ohne Romantik und Liebesgeflüster, und mit einem jähen Ende ... (Amazon)


Dann geht es ebenfalls am 1.02.2014 weiter mit Buster, König der Sunshine Coast von Thorsten Nesch.

Das dumme Gesicht meines Freundes halb verdeckt im Dunkeln eines Busches am Boden unter Blättern. Was macht der denn da? «Jojo, steh auf!», rufe ich ihm zu, eigentlich Jörn, für mich nur Jojo. Er guckt mich erstaunt bis belustigt an. «Ich? Alter, du bist der, der im Dreck liegt!» Echt? Verdammt, stimmt, das ist ja der Nachthimmel hinter ihm. Der Busch ist über mir! Schwindel. Bastian hat mit Ach und Krach das Abi bestanden, und weil er zu viel feiert, machen ihm seine Eltern bei dem geplanten Thailandurlaub einen dicken Strich durch die Rechnung. Jetzt heißt es: Sprachschule in Kanada. Ausgerechnet da, wo es nur Weite, Leere, Kälte, Bären und Hinterwäldler gibt! Doch kaum angekommen, stellt Bastian fest, dass die Sprachschule gar nicht existiert, und so beschließt er, das Land auf eigene Faust zu erkunden, mit Zelt und per Anhalter. Auf seiner Reise entlang der Sunshine Coast lernt er nicht nur ziemlich skurrile Menschen kennen, sondern erfährt auch so einiges über sich selbst. Und wie wäre es, einfach für immer hier zu bleiben? (Amazon)

Noch einmal am 1.02.2014 erscheint auch Sunset Park von Paul Auster.

 «Sunset Park» beschreibt die Hoffnungen und Sorgen einer unvergesslichen Schar von Menschen, die in den dunkelsten Zeiten der jüngsten ameri­kanischen Wirtschaftskrise zusammenkommen: ein rätselhafter junger Mann, der wie besessen Trümmer fotografiert; eine kühle Cineastin mit Hang zum Androgynen; ein politischer Aktivist, der in seiner Klinik für kaputte Dinge Artefakte einer verschwundenen Welt repariert; eine Malerin erotischer Themen; eine einst gefeierte Schauspielerin, die sich auf ihr Comeback am Broadway vorbereitet; ein Kleinverleger, der versucht, seinen Verlag und seine Ehe zu retten. Die dramatischen Ereignisse, die das Schicksal von Austers Helden verbinden, kulminieren in einem besetzten Haus im heruntergekommenen Stadtteil Sunset Park, Brooklyn, und sie zeichnen ein bewegendes Bild des heutigen Amerika und seiner inneren Dämonen. (Amazon)




Am 3.02.2014 erscheint dann Ich wünsche mir, dass endlich mal was Schönes passiert von Trixi von Bülow

Sie heißt Fritzi Berger und wäre gern Grace Kelly. Sie schuftet in Köln und träumt von Nizza. Sie hat ein Kind und keinen Mann. Sie ist eine Heldin des Alltags mit dramatisch überzogenem Bankkonto. Und sie wünscht sich, dass endlich mal was Schönes passiert. (Amazon)









Zum Schluss erscheint dann am 26.02.2014 Funny Girl von Anthony McCarten.

Junge Londonerin zu ihren kurdischen Eltern: "Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte: Ich werde Stand-up Comedian. Die gute: Ich trage ab heute Burka allerdings nur auf der Bühne." (Amazon)









Interessiert euch vielleicht auch das ein oder andere dieser Bücher? Auf welche Neuerscheinungen freut ihr euch im Februar am meisten?
Karokoenigin.

Kommentare:

  1. Mich interessiert "Funny Girl" von Anthony McCarten, das Buch steht auch auf meiner To-Read-Liste ^^ Ich habe im Januar "Superhero" von ihm gelesen und bin mit dem Buch so zwiegespalten zurückgeblieben, dass ich nun unbedingt ein weiteres Buch von ihm lesen mag, um mir ein genaueres Bild machn zu können. Und bei "Funny Girl" finde ich nebenbei den Inhalt auch wirklich interessant.

    Liebe Grüße, WortGestalt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das klingt ja gut :) Vielleicht krieg ich ja irgendwann auch mal ein anderes Buch des Autoren in die Finger. Mich schrecken nur immer die Cover von Diogenes ab :( Die sehen immer so schrecklich langweilig aus ..

      Löschen
  2. Ich mag die eigentlich immer ganz gerne ;)

    AntwortenLöschen